Support

Suchen Sie hier nach einem Begriff oder einer Frage, die für Sie passen könnte.

4 - Einstellungen

Kann ich festlegen, wann ich Bestellungen entgegen nehmen möchte?

Ja. Sie können auf der Seite „Administration“ > „Öffnungszeiten“ festlegen, wann Ihr Lokal offen hat. In dieser Zeit können Kunden bei Ihnen bestellen. Außerhalb dieser Zeit wird dem Kunden in der App mitgeteilt, dass zur Zeit keine Bestellung möglich ist.

Wie kann ich die Öffnungszeiten festlegen?

Sie können Öffnungszeiten auf der Seite „Administration“ > „Öffnungszeiten“ festlegen. Markieren Sie dort im Abschnitt „Öffnungszeiten“ jeden Tag, an dem Sie offen haben. Für die einzelnen Wochentage können Sie jeweils zwei Öffnungszeiten festlegen (bspw. 9-13 und 14-19 Uhr). Wenn Sie eine durchgehende Öffnungszeit haben, lassen Sie die zweiten Zeiten leer. Sie können eine „Bis-Zeit“ (Schlusszeit) eingeben, die am nächsten Tag bis einschließlich 5:55 Uhr sein darf (Beispiel: Tragen Sie am Montag 2:00 Uhr als Bis-Zeit ein, wenn die „echte“ Sperrstunde Dienstag 2:00 Uhr früh ist). Schließen Sie mit „Speichern“ ab.

Neben Ihren regulären Öffnungszeiten haben Sie die Möglichkeit Ausnahmen festzulegen. Sie finden den Punkt „Ausnahmen“ oberhalb von „Öffnungszeiten“. Eine Übersicht zeigt Ihnen, welche Ausnahmen Sie bereits angelegt haben. Sie können jede Ausnahme mit Klick auf „x“ löschen. Unterhalb können Sie einen einzelnen Tag oder einen Zeitraum angeben in dem entweder eine andere Öffnungszeit gilt oder überhaupt geschlossen ist. Wenn Sie unter „Notiz/Grund“ eine Begründung für die geänderten Öffnungszeiten angeben, kann der Kunde diese in der App sehen. Schließen Sie mit „Speichern“ ab.

Kann ich für einzelne Tage oder eine Urlaubswoche andere Öffnungszeiten eintragen?

Sie haben die Möglichkeit Ausnahmen zu den regulären Öffnungszeiten festzulegen. Das heißt, dass für den gewählten Tag oder Zeitraum andere Öffnungszeiten gelten. Sie finden unter „Administration“ > „Öffnungszeiten“ den Punkt „Ausnahmen“ oberhalb von „Öffnungszeiten“. Eine Übersicht zeigt Ihnen, welche Ausnahmen Sie bereits angelegt haben. Sie können jede Ausnahme mit Klick auf „x“ löschen. Unterhalb können Sie einen einzelnen Tag oder einen Zeitraum angeben in dem entweder eine andere Öffnungszeit gilt oder überhaupt geschlossen ist. Schließen Sie mit „Speichern“ ab.

Kann ich den Kunden über die voraussichtliche Lieferzeit informieren?

Ja. Auf der Seite „Administration“ finden Sie im Menü links den Punkt „Lieferzeiten“. Markieren Sie den Punkt „Lieferzeit in Uhrzeit angeben“. Unterhalb erscheint ein Menü, in dem Sie die Dauer jedes Status einstellen können. Verlassen Sie sich auf Ihre Erfahrungswerte und geben Sie Ihrem Kunden eine realistische Einschätzung. Die Summe aller Einträge ergibt die Dauer von Eingang der Bestellung bis zum Eintreffen beim Kunden.

Wie stelle ich die Lieferzeiten ein?

Auf der Seite „Administration“ finden Sie im Menü links den Punkt „Lieferzeiten“. Markieren Sie den Punkt „Lieferzeit in Uhrzeit angeben“. Unterhalb erscheint ein Menü, in dem Sie die Dauer von einer Statusänderung zur nächsten einstellen können. Verlassen Sie sich auf Ihre Erfahrungswerte und geben Sie Ihrem Kunden eine realistische Einschätzung. Die Summe aller Einträge ergibt die Dauer von Eingang der Bestellung bis zum Eintreffen beim Kunden.

Für den Punkt „Bestellung losgeschickt (am Weg zum Kunden) bis Ankunft beim Kunden (geliefert)“ können Sie alternativ die Wegdauer von Ihrer Lokaladresse (die Adresse, die Sie unter Kontaktdaten hinterlegt haben) zur Kundenadresse (die Adresse, die der Kunde selbst angegeben hat) via Google Maps berechnen lassen. Der Vorteil ist, dass diese Zeitangabe individuell für diesen Kunden erstellt wird. Bitte beachten Sie, dass diese Zeitangabe aber auch fehleranfällig sein kann, da die Kundenadresse vor der Abfrage bei Google nicht auf Richtigkeit überprüft wird. Weiters kann es sein, dass diese Zeitangaben nicht eingehalten wird, wenn mehrere Bestellungen bei einer Fuhre ausgeliefert werden.

Wie funktioniert die Berechnung der Lieferzeiten und was wird dem Kunden angezeigt?

Die Lieferzeit wird aus den Einträgen berechnet, die Sie auf der Seite „Administration“ > „Lieferzeiten“ eingetragen haben. Für jeden Status einer Bestellung ist eine gewisse Dauer hinterlegt (Ausnahme kann der Status „am Weg zum Kunden“ sein, da die Wegdauer hier auch via Google Maps berechnet weren kann). Die Summe aller Einträge ergibt die Dauer vom Eingang der Bestellung bis zum Eintreffen beim Kunden.

Wenn Sie den Status einer Bestellung ändern, wird die Dauer für die verbliebenen offenen Stationen der Bestellung berechnet. Diese Zeitspanne wird der aktuellen Zeit hinzugerechnet. Daraus ergibt die voraussichtliche Lieferzeit, die dem Kunden angezeiegt wird.

Zum Beispiel: die Bestellung ist fertig gestellt, aber noch nicht ausgeliefert. Damit sind noch die Zeitspanne, bis zu der die Ware abgeholt wird und die Wegzeit zum Kunden offen. Beides zusammen sind 15 Minuten. Der Kunde informiert sich um 19:00 Uhr über seine Bestellung. Dem Kunden wird demnach als voraussichtliche Lieferzeit 19:15 Uhr angezeigt.

Lässt sich die automatische Information über die Lieferzeit abschalten?

Ja. Sie können die automatische Berechnung und Information über die Lieferzeit deaktivieren. Ihr Kunde erhält dann bei einer Bestellung keine Zeitangabe mehr, wann die Bestellung voraussichtlich eintreffen wird. Markieren Sie auf der Seite „Administration“ > „Lieferzeiten“ den Punkt „Keine Information über Lieferzeit geben“. Schließen Sie mit „Speichern“ ab.

Kann ich dem Kunden Lieferkosten verrechnen?

Ja. Sie können umfangreiche Regeln für die Verrechnung von Lieferkosten auf der Seite „Administration“ > „Lieferkosten“ festlegen.

Wie kann ich die Lieferkosten festlegen?

Auf der Seite „Administration“ finden Sie im Menü links den Punkt „Lieferkosten“. Dort können Sie Lieferkosten für verschiedene Umstände definieren.

Zuerst legen Sie einen Umsatzsteuersatz fest, der für Lieferungen anfällt. Danach tragen Sie die Standard Lieferkosten im Betragsfeld fest. Wenn Sie für jede Bestellung grundsätzlich Lieferkosten verlangen wollen, markieren Sie Box bei „Lieferkosten standardmäßig verrechnen“.

Sie können nun Aufschläge festlegen und definieren, die verrechnet werden sollen. Sie können festlegen, dass ein Aufschlag fällig wird, wenn sich die Adresse des Kunden außerhalb der Stadt oder der Postleitzahl befindet, in der sich Ihr Lokal befindet (Ihre Adresse wird aus den Kontaktdaten bezogen). Sie können auch einen Aufschlag festlegen, wenn die Distanz zur Lieferadresse einen bestimmten Wert überschreitet. Diese Berechnung erfolgt via Google Maps.

Sie können weiters festlegen, dass eine Lieferung unter bestimmten Umständen gratis erfolgen soll. Markieren Sie alle Bedingungen, unter denen eine Lieferung gratis erfolgen soll:

  • Kunde holt Bestellung selbst ab
  • Bestellsume höher als (tragen Sie den Wert ein)
  • Innerhalb gleicher Stadtname oder PLZ (es werden Ihre Angaben in den Kontaktdaten und die Lieferadresse des Kunden herangezogen; bitte beachten Sie, dass diese Methode fehleranfällig ist!)
  • Lieferung innerhalb von km (es werden Ihre Angaben in den Kontaktdaten und die Lieferadresse des Kunden herangezogen; die Berechnung erfolgt via Google Maps; bitte beachten Sie, dass diese Methode fehleranfällig ist!)